Ja -  normalerweise fotografiere ich keine Hochzeiten. In der Regel sind es die "kleinen Sonnenscheine" die ich vor der Kamera habe. Das liegt mitunter daran, dass eine Hochzeit zeitaufwendiger ist und für mich zeitlich schwieriger mit meiner Familie zu vereinbaren ist.

Trotzdem, im Juni war es eine Hochzeit die wir (Eugen und ich) fotografisch begleiten durften. Für mich war das etwas ganz besonderes. Das liegt zum einen daran, dass wir ein wirklich schönes Fest miterleben durften.  Das Brautpaar war sehr entspannt, die Deko wunderschön, die Trauung sehr rührend und die Atmosphäre wirklich angenehm. Zum andere war es für mich etwas Besonderes, weil ich den Bräutigam vor ca. 17 Jahren schon mal als Bräutigam vor der Kamera hatte. Ja, knapp 20 Jahre ist das jetzt schon her.

Fotografieren war einfach schon immer ein großes Hobby von mir und so durfte ich auch damals schon die analoge Kamera meine Eltern benutzen. Weil Tobias mein direkter Nachbar und dazu noch zuckersüß war, musste er immer wieder als Model fungieren. Und wie das bei vielen Mädels so ist, drehte es sich auch bei mir häufig um Kinder, Braut und Bräutigam...

Hier ein paar Bilder aus vergangenen Zeiten :o)

 

Und jetzt einen kleine Vorschau für das Brautpaar von der Gegewart!

 

 

 

 

 

comments powered by Disqus